Meldungen

Die aktuellen Nachrichten vom Joomla!-Team



Spielansetzungen Männer, Frauen I
Geschrieben von: Sarah Noack   
Montag, den 03. September 2012 um 10:30 Uhr

 
Männer I zeigen Nervenstärke
Geschrieben von: Sarah Noack   
Montag, den 05. März 2012 um 15:54 Uhr

Storkower Männer holen Doppelsieg in KWh

Am Samstag hat die erste Männermannschaft des VC Storkows einen Doppelsieg eingefahren.

Zunächst siegten sie 0:3  (21:25), (12:25),(22:25) gegen den Gastgeber Netzhoppers KW IV und dann holten sie sich im fünften Satz gegen den VC Wildau II den verdienten Sieg (25:27), (25:21),(28:26), (26:24), (12:15).

Am Samstag hat die erste Männermannschaft des VC Storkows einen Doppelsieg eingefahren.

Zunächst siegten sie 0:3 gegen den Gastgeber Netzhoppers KW IV und dann holten sie sich im fünften Satz gegen den VC Wildau II dann doch noch den verdienten Sieg.

 

Zu Gast in Königswusterhausen startete das Storkower Team mit Danny Herder und Alexander Scheiermann im Mittelblock, Sven Hammermeister und Mario Gurek auf der Außenposition, Diagonal spielte Falk Winkel und die Verteilung der Pässe war Aufgabe von Frank Breitenstein.

Sie begannen aufgrund von guten Aufschlägen mit einem kleinen Vorsprung, welcher bis zum Ende bestand hatte (21:25). Im zweiten Satz funktionierte alles, vor allem die Annahme war es was den Spielaufbau erleichterte und somit gute Angriffe zu Stande kamen, welche den Gegner sichtlich Schwierigkeiten bereiteten. Ein deutlicher Satz mit 12:25 ging auf das Storkower Punktekonto.

So nun sollte man denke in dieser Partie ist alles klar. Doch nichts da, die jungen Spieler von KW zogen noch einmal an und machten es Storkow noch einmal schwer. Von Beginn bis Ende des Satzes gab es einen ausgeglichen Spielstand mit maximal drei Punkten Unterschied, am Schluss setzte sich Storkow jedoch durch und hatte den ersten Tagessieg in der Tasche.

 

Die weitaus interessantere Partie sollte nun gegen das Team aus Wildau folgen. Bei dem ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison in Wildau im Oktober 2011 siegte der Gastgeber mit 3:1. Beim Heimspiel in Storno hatte wiederum Storkow die Nase vorn und holte sich die Partie mit 1:3. Jetzt auf neutralem Boden in Königswusterhausen sollte es nun entschieden werden.

Die Storniere begannen wie im Spiel zuvor und gingen hoch motiviert in die Partie.

Bei einen Rückstand von 17:12 musste sich das Team noch einmal was einfallen lassen.

Für Sven Hammermeister im Außenangriff kam René Krause, um dem Gegner eine neue Aufgabe zu geben, diese Strategie ging auf man kam wieder ran und so hieß es plötzlich 25:25. Danny Herder stand am Aufschlag und behielt die Nerven, seine Spielkameraden vollendeten den Satz mit einer guten Annahme und zwei guten Angriffen (25:27).

Die Mannschaftsaufstellung nahm wieder ihren Ursprung an und es ging in Satz zwei.

Es war wie verhext auch im zweiten Satz hielt das Team zunächst gut mit und in der Mitte des Satzes folgte der Punkterückstand (18:12). Diesmal schafften sie die Aufholjagd nicht und verloren mit 21:25.

Beim Stand von 10:15 im dritten Satz kam René Krause im Mittelblock für Alexander Scheiermann

Ein Punkteausgleich erfolgte erst bei 22:22 und durch Nervenstärke und einer guten Feldabwehr und Angriffsarbeit gelang ein knapper Sieg (26:28).

Wieder ein denkbar knappes und nervenaufreibendes Endergebnis folgte im vierten Satz, welchen die Wildauer mit 26:24 für sich entschieden. Im fünften Satz spielten die im außenangriff mit Sven Hammermeister und Mario Gurek, Diagonalangriff Falk Winkler, Zuspiel Frank Breitenstein und auf der Mittelblockerposition René Krause und Danny Herder.

Gleich ging Storkow in Führung was ihnen im Gegensatz zum Gegner etwas mehr Sicherheit gab. Doch die Wildauer kamen noch einmal verdächtig nah, doch Storkow bewies an diesem Tag die besseren Nerven und holte sich den fünften Satz mit 12:15.

 

Durch die beiden erlangten Siege festigt Storkow den sechsten Tabellenplatz und kann sogar noch auf den fünften Platz erreichen. Den das Team hat noch vier Spiele zu bestreiten und könnte den Wildauern noch kurz vor dem Ende den fünften Platz streitig machen. Nächsten Samstag treffen die Männer in Frankfurt gleich zwei Mal auf den 1. American Football Verein Ff/O. Red Cocks.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Spielbericht vom 12.02.2011
Geschrieben von: Sarah Noack   
Montag, den 14. Februar 2011 um 15:24 Uhr

Es bleibt weiterhin bei Platz 2

 

Die Frauen I haben am Wochenende in Strausberg ein 0:3 Sieg gegen den RSV Reichenberg eingefahren

(18:25; 11:25 und 23:25).

 

In dem Duell um die Spitze in der Tabelle (Energie Cottbus gegen Storkow) hatte Storkow das nachsehen.

In Satz Nummer 1 war es ein knappes Ergebnis 28:26 bereits hier merkte man, dass die Nerven nicht ganz so reißfest sind. (Viele unglückliche Ereignisse brachten den Satzverlust: Wechselfehler, 2 verschlagene Aufschläge und allgemeine Verwirrung auf dem Feld)

Noch gezeichnet von Satz 1 verlief auch die zweite Partie, teilweiße hielten die Storkowerinnen mit den Cottbuserinnen gut mit und konnten ihr Spiel aufbauen. Doch die Schwächen in der Abwehr in den entscheidendne Phasen hatten den zweiten Satzverlust zur Folge (25:21)

Ein 25:16 war das Ergebnis des letzen Satzes und somit ein klarer 3:0 Sieg für Cottbus.

 

geschrieben von Sarah Noack

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 05. April 2011 um 10:14 Uhr