Doppelerfolg für Storkower Nachwuchs
Sonntag, den 23. Juni 2013 um 17:47 Uhr


Am letzten Sonntag, den 16.06. fand in Spreenhagen ein Volleyballturnier für Kinder und
Jugendliche statt. Vom VC-Storkow waren Andreas und Britta Vierling mit ihrer vor einen halben Jahr
neu gegründeten Mädchenmannschaft und Gerd Brandner mit seinen Jungs am Start. Es wurde pro
Mannschaft mit 4 Spielern auf einem Feld von 7m x 7 m gespielt.
Da bei den Jungen nur 3 Mannschaften gemeldet hatten, wurde im Modus Hin- und Rückspiel,
jeder gegen jeden 2 mal gespielt. Am Ende belegten unsere Jungs ungeschlagen den 1. Platz.
Bei den Mädchen gingen 11 Mannschaften an den Start, somit spielte man in 3 Staffel. Ebenfalls
auf einen Feld von 7x7m und 4 Spielern.
Da das Turnier ursprünglich als Mix ausgeschrieben war, mit dem Jahrgang 1999, spielte im
Mädchenteam Christoph Gräser ebenfalls mit, welcher erst seid 4 Wochen dabei ist.

Per Los kam Storkow in die Staffel mit Bad Saarow I, Schulzendorf III und Spreenhagen.

Im ersten Spiel stand gleich Bad Saarow, der geheime Favorit auf dem Programm. In diesem Spiel verlor Storkow den ersten Satz deutlich, da es noch an Bewegung mangelte. Im zweiten Satz fand

der VC immer besser ins Spiel und vollzog gute Ballwechsel. Somit ging es in den Tiebreak, in dem
das Team Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit bewieß. Mit diesem erst
gewonnen Spiel gegen die wohl stärkste Mannschaft des Tuniers machte das Team noch sicherer
und ließ bereits einige Anspannung von sich fallen. Somit konnte das Team gegen Spreenhagen und
Schulzendorf mit etwas weniger Anspannung in die Spiele gehen. Der Erfolg zeigte sich schnell, den
beide Spiele gewann der VC Storkow souverän. In beiden Spielen bekamen keiner der Gegner mehr
als 10 Punkte. Somit war Storkow Staffel Erster und zog in die Finalrunde ein, wo die Plätze 1-3
ausgespielt wurden. Diesmal stand als erster Gegner in der Finalrunde Bad Saarow II auf dem
Programm. Und wieder verpasste das Team von Andreas und Brita Vierling den ersten Satz. Das
Team schaffte es nicht ein guten Spiel aufzubauen, da die Annahme fehlte. Somit verloren sie den
ersten Satz deutlich. Doch nach dem Seitenwechsel fand das Team wieder zu ihrer Stärke zurück
und holte sich den zweiten Satz. Das hieß wieder Nervenstärke beweißen und im Tiebreak sich den
Sieg zu holen. Doch zu Beginn des Satzes sah es garnicht danach aus, Storkow kam schnell in einen
Rückstand von 3:8. Doch das Team hatte es nun soweit geschafft und da sollte der Sieg her. Die
Mädchen holten nocheinmal alles aus sich heraus und bewießen Siegeswillen und Nervenstärke. Sie
kämpften bis zum Ende und holten sich dann doch noch den Sieg mit einen knappen Ergebnis von
18:16. Im zweiten Finalspiel gegen RSV Strausberg war das Storkower Team nochimmer getragen
vom zuvor gewonnen Spiel und konnte in diesem Spiel den ersten und zweiten Satz für sich
gewinnen. Im zweiten wurde es zwar nocheinmal eng mit 23:25, doch den Turniersieg wollten sich
die Mädchen nicht mehr nehmen lassen.
Somit stand der Turniersieg fest und man konnte es zunächst garnicht glauben. Zwei mal Bad
Saarow geschlagen und zwei Mal im Tiebreak die Nerven behalten.
Kommentar des Trainers Andreas Vierling: "Meine Frau und ich betreuen diese neu gegründete
Mannschaft seit einem halben Jahr, um so mehr freuen wir uns, dass dieses Team schon auf einem
solchem Niveau spielt und soviel Kampfgeist beweißt."

 

Der VC Storkow bedankte sich bei den Trainern Gerd Brandner, Andreas und Britta Vierling für ihre
große Einsatzbereitschaft im Nachwuchsbereich.